Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2021/2 der stacheldraht

DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 3691; Letzter Download am: 28.05.2022)

 

2017-08 (Größe: 8.03 MB; Downloads bisher: 5766; Letzter Download am: 28.05.2022)

Besuch BK Merkel in Hohenschönhausen

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 6828; Letzter Download am: 28.05.2022)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 6784; Letzter Download am: 27.05.2022)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 6801; Letzter Download am: 28.05.2022)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

Verdiente Rente

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 6682; Letzter Download am: 28.05.2022)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin

 

21. März 2017

MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 6662; Letzter Download am: 28.05.2022)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 7020; Letzter Download am: 28.05.2022)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl
.

Die Zeitschrift "Freiheit und Recht" steht für die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts, mit den beiden nicht voneinander getrennt begreifbaren Diktaturen. Umfassender Kampf gegen Extremismus, radikalisierenden Populismus und  Antisemitismus in der europäischen Gegenwart.  Man könnte behaupten in der Tradition von Carl v. Ossietzkys "Weltbühne". In Heft 1+2 (2011) (Gesamtausgabe als PDF-Datei (Größe: 648 kB; Downloads bisher: 2290; Letzter Download am: 26.05.2022) ) wird ein in der Öffentlichkeit wenig bekannter Unrechtstatbestand vorgestellt, der von der wiedervereinigten Bundesrepublik Deutschland verantwortet wird und zu Lasten derer geht, die vor der DDR-Diktatur geflohen sind. Zur Aufarbeitung der Folgen der deutschen Teilung gehört auch der kritische Diskurs über die anläßlich des Beitritts der DDR erfolgte faktische Wiederausgliederung der DDR-Flüchtlinge: Heimliche Rache aus der DDR-Vergangenheit? (Größe: 229 kB; Downloads bisher: 13839; Letzter Download am: 24.05.2022)

Dieser Artikel wurde bereits 27513 mal angesehen.

0 Kommentare
.
.

xxnoxx_zaehler