Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1882; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3786; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12361; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16843; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16700; Letzter Download am: 19.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17055; Letzter Download am: 19.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15031; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5361; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14915; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19716; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Gästebuch der Interessengemeinschaft

Liebe Mitstreiter,

über die 251. Sitzung des Deutschen Bundestages am kommenden Freitag, dem 28.06.2013, wurde schon berichtet.
Auch wurde berichtet, dass nicht mit einer Zustimmung des Antrages Drs 17/13453 von der umbenannten SED, der „DIE LINKEN“ zu rechnen ist.

Gerade deshalb ist es aus meiner Sicht empfehlenswert, Politiker der Merkel Regierung aus CDU/CSU/FDP über den Inhalt des zu behandelten Antrag zu informieren.

An dieser Stelle möchte ich unserem Vorstand Dank sagen, dass er ein solches Schreiben an die Spitzen der Regierungsparteien verfasst und verschickt hat.

Auch ich als „bayerischer Bürger“, das seit September 1989, habe das der CSU Leitung unter Führung von Horst Seehofer in München heute mitgeteilt, dass ich von ihm erwarte, sich auch für mich einzusetzen.

Zum Fall Gustl Mollath äußerte Seehofer in dieser Woche:
(…) Weiter sagte er nach der Sitzung des CSU-Parteivorstandes am 17.06.2013:
"Ich bin auch der Vertreter der bayerischen Bevölkerung. Und die Bevölkerung sagt: Geht es hier nicht ein Stück schneller?"

In meinem heutigen Schreiben habe ich ihn aufgefordert, dass er auf der nächsten Sitzung des CSU-PARTEIVORSTANDES, am 24.06.2013, den Vorschlag Drs 17/13453 nicht aus parteipolitischen Gründen unerwähnt lässt, sondern den CDU/CSU Parlamentariern die Empfehlung geben soll, sich bei der anstehenden Abstimmung gemäß Art. 4 und Art. 38 zu verhalten.

Die 251. Bundestagssitzung kann man LIVE per Internet verfolgen.

Sollte Phoenix die Debatte nicht übertragen, so kann man es über die LIVE Fernsehkanäle des Bundestages versuchen. Bisher hat das immer sehr gut funktioniert.
http://www.bundestag.de/Mediathek/parlamentstv/ueberblick_nw.html
Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Fazit:
Der Vorschlag von der „DIE LINKE“ ist deckungsgleich mit unseren Forderungen.
Es ist nach meiner Meinung ein Armutszeugnis, dass die Merkel Regierung in den letzten 8 Jahren nicht in der Lage war, einen derartigen Vorschlag auf den Weg zu bringen.

Peter Kämpfe


Von jeder am 22.06.2013; 22:04:31 Uhr [3666 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler