Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 2611; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 4472; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 13084; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 17717; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 17517; Letzter Download am: 21.07.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17894; Letzter Download am: 21.07.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15769; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 6216; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 15564; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 20677; Letzter Download am: 21.07.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Verfassungsbeschwerde

Das Bild im Artikel der "Frankfurter Rundschau" vom 22. Januar zeigt Familien, die nur ein Ziel hatten - weg aus dem Unrechtsstaat DDR. Dafür gaben sie alles auf, gelangten auf den Boden der Rechtsstaates Bundesrepublik Deutschland. Durch Erklärung gaben sie auch ihre DDR-Staatsbürgerschaft auf, waren automatisch Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Mit allen Rechten, dachten Sie jedenfalls.

Viele der Flüchtlinge wissen es noch oder werden es in Kürze wissen. Rentenrechtlich sind sie wieder zu Beitrittsbürger geworden. Wie es dazu kam, kann niemand so recht erklären.

Nachdem dem Bundestag gezeigt wurde, was FRAU von der im Grundgesetz verankerten Einrichtung Petitionsausschuß hält, ist eine Verfassungsbeschwerde "alternativlos".

Das Honorar für den Anwalt kann keiner alleine aufbringen. Wenn aber 4.000 Personen 10 Euro spenden, ist es möglich solch immensen Betrag einzusammeln. Eine einmalige Chance einer verfassungsrechtlichen Klärung des Vorgehens durch die Exekutive zu erhalten. Eigentlich hätte solche Klärung bereits 1991 erfolgen müssen.

Damit Frau Dr. Merkel wieder (mit Fingerabdrücken links und rechts auf den Wangen) einen Beschluß des Bundesverfassungsgerichts so kommentieren kann. "Dies ist ein guter Tag für den Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland".

"Das Grundgesetz existiert nicht zur willkürlichen Missachtung im politischen Raum." (stern.de, 19.06.12)


Von jeder am 15.02.2013; 15:29:55 Uhr [3847 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler