Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1883; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3790; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12364; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16846; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16703; Letzter Download am: 19.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17059; Letzter Download am: 19.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15032; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5363; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14920; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19719; Letzter Download am: 19.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Eintrag wütend, sauer und traurig

Sehr geehrte Frau Margyt Brewer,

vielen Dank für Ihren Eintrag in unserem Gästebuch. Ich fand Ihr Pseudonym wütend, sauer, traurig gar nicht so schlecht. Das drückt eigentlich aus, wie wir uns fühlen. Wir, das sind die im Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland betrogenen ehemaligen DDR-Flüchtlinge. Die Zahl derer, die davon betroffen sind, ist groß (ca. 316.000 Menschen). Sie schreiben, dass Sie und ihr Mann schon 10 Jahre Rentner sind und auch schon so lange um Ihr Recht kämpfen.

Wir, die Vereinsmitglieder haben uns 2008 zusammengeschlossen und kämpfen nun gemeinsam gegen diesen Rechtsbruch. Unterstützen Sie uns weiter, ob nun hier im Gästebuch oder als Mitglied der Interessengemeinschaft. Wir brauchen jeden, der sich dafür einsetzt, dass dieses Unrecht beseitigt wird.

Wir sind auf einem guten Weg und ich ganz persönlich bin davon überzeugt, dass wir es schaffen und eines Tages siegen werden. Dafür haben wir diese Homepage eingerichtet, dass so Viele wie möglich von diesem Unrecht und diesem Rechtsbruch erfahren. Die Öffentlichkeit ist sehr wichtig. Auch wenn die namhaften Printmedien noch sehr zurückhaltend sind, werden sie eines Tages darüber berichten müssen. In absehbarer Zeit können Sie ganz aktuelle Berichte in der Frankfurter Rundschau und im Darmstädter Echo nachlesen. Dort wird über einen solchen Fall berichtet (wir werden auch hierüber in unserem Gästebuch berichten).

Aber auch auf der Internetseite von Dr. Wolfgang Mayer www.flucht-und-ausreise.de sollten Sie öfters mal reinschauen. Dort wird im Blog "Rentenbetrug durch das RÜG...", "Rentenraub: Freitag Verhandlung in Darmstadt" u.a. darüber berichtet.

Also, liebe Frau Margyt Brewer, bleiben Sie weiter aktiv, setzen Sie sich für unser Recht ein und seien Sie weiter wütend, sauer und traurig. Vielleicht können wir das -traurig- bald streichen und Sie sind trotz der langen Zeit dann wieder glücklich. Natürlich dann auch Ihr Mann. Bleiben Sie gesund und schreiben Sie tapfer weiter.

Lieber Gruß
Gundhardt Lässig
Vorstandsmitglied der IEDF


Von jeder am 19.01.2013; 12:47:15 Uhr [4148 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler