Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1802; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3708; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12283; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16758; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16625; Letzter Download am: 17.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 16974; Letzter Download am: 17.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 14964; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5293; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14837; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19612; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Contra- Eigentor- Erzähler vom 17.07.2012

Der „Eigentor- Erzähler“ (siehe 17.07.2012/ L. Gebauer) „vergisst“ ganz offensichtlich, - denn darauf geht er eigenartiger und bezeichnender Weise nicht ein -, das DDR- Bonzen und deren Stasi- Vasallen die nach dem Mauerfall schnell noch in den „Westen gemacht“ sind mit FRG- Renten bedient würden, wollte man dem Eigentor- Erzähler folgen.

Will er das, der Eigentor-Erzähler ?

Wer ist er eigentlich der Eigentor-Erzähler der sich so um die FRG- Rentenzahlung auch an Bonzen- u. Stasi- Vasallen bemüht das diese hiervon „bedacht“ würden, obwohl die FRG-Rentenansprüche doch ausschließlich von denen zu beanspruchen berechtigt sein kann, die Opfer der bestandenen Mauer und nicht deren „Umfallens“ sind . ...

Eine Bonzen- u. Stasi-Vasallen-FRG-Rente darf es nie geben.

Das fehlt irgendwie im Eigentor-Vortrag und macht diesen zum "Streichel-Vortrag" in Bezug auf DDR-Bonzen und deren Stasi-Vasallen.

---opfer---


Anmerkung des Vorstands:
Was Sie fordern, ist bereits in der Bundestagsdrucksache 11/6535 auf Seite 3 festgeschrieben:

Artikel 1
Änderung des Fremdrentengesetzes

§ 1 des Fremdrentengesetzes in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 824-2, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 15 des Rentenrefonngesetzes 1992 vom 18. Dezember 1989 (BGBI. I S, 2261) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:
1. Die bisherige Fassung der Vorschrift wird Absatz 1.
2. Folgender Absatz 2 wird angefügt:
„(2) Dieses Gesetz findet keine Anwendung auf Personen, die
1. gegen die Grundsätze der Menschichkeit oder Rechtsstaatlichkeit verstoßen haben,
2. die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekämpft haben oder
3. in den Herkunftsgebieten einem herrschenden System politischer Unterdruckung - unter anderem durch Wahrnehmung geheimdiensthcher oder sicherheitspolizeilicher Aufgaben für einen Staatssieherheitsdienst - erheblich Vorschub geleistet haben.

Satz 1 Nr. 3 gilt nicht für Personen, die sich vor dem 30. Juni 1989 von den Systemen politischer Unterdruckung abgewendet haben, sofern dies in einem entsprechenden Verhalten zum Ausdruck gekommen ist."


Von jeder am 18.07.2012; 14:27:50 Uhr [3452 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler