Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 2596; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 4464; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 13077; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 17713; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 17508; Letzter Download am: 20.07.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17888; Letzter Download am: 20.07.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15767; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 6212; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 15559; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 20671; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Gästebuch der Interessengemeinschaft

Vielleicht wollen die Wortführer der Union mit ihrer Behauptung, dass alle Bürger der ehemaligen DDR mit der deutschen Einheit Bundesbürger geworden und daher auch richtigerweise alle nach dem Rentenüberleitungsgesetz behandelt werden müssen sich ja gar nicht als verfassungsrechtliche Nullen disqualifizieren, sondern im Gegenteil sich als besonders klug und verfassungstreu darstellen.
Die innere Logik ihrer Aussage ließe sich als Frage etwa so formulieren:
"was wollt Ihr Flüchtlinge eigentlich ? Niemand kann und will euch die deutsche Staatsangehörigkeit entziehen. Die hattet und habt Ihr ebenso wie die späteren Beitrittsbürger ununterbrochen, Ihr habt Sie nur früher aktualisiert. Ein rechtlicher Unterschied besteht also gar nicht, nur ein terminlicher."

Genau da aber da liegt der berühmte Hase im Pfeffer: man entzieht uns keine Staatsangehörigkeit, sondern verleiht uns zusätzlich eine, nämlich eine DDR-Staatsbürgerschaft, aber welche eigentlich? Die, welche wir lange zuvor verloren oder aberkannt bekommen haben oder die der seit dem 18.März 1990 souveränen und demokratischen DDR, die dann in freier Selbstbestimmung den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland beschlossen hat ?
Es ist klar ersichtlich, was für ein rechtlicher Schwachsinn sich am Ende ergibt, ebenso die logische Unmöglichkeit, solchen Unfug zu denken, geschweige denn danach zu verfahren, indem man uns heimlich, still und leise um unsere Rentenanwartschaften betrügt unter Bruch elementarster rechtsstaatlicher Grundsätze.
Selbstverständlich können wir nicht nach dem Recht behandelt werden, das für die Beitrittsbürger geschaffen wurde. Wer etwas anderes behauptet, sollte sich von einem entsprechenden Fachmann auf seine kognitiven Basisfähigkeiten hin untersuchen lassen. Als Abgeordneter im Bundestag ist er in keinem Falle tragbar.


Von jeder am 16.05.2012; 16:47:49 Uhr [3571 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler