Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 1802; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 3708; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 12283; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 16758; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 16625; Letzter Download am: 17.06.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 16974; Letzter Download am: 17.06.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 14964; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 5293; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 14838; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 19613; Letzter Download am: 17.06.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Bitte um Aufklärung - um wieviel geht's?

Schon seit einiger Zeit habe ich mich auf dieser Seite informiert und verfolge die Beiträge in Ihrem Forum. Ich bin Jahrgang 47 und habe im Rentenbescheid, der mir übrigens ein Buch mit 7 Siegeln ist, sogar weit mehr als 200 Monate Beitragszeiten in der DDR als SVA ausgewiesen, da ich erst kurz vor Mauerfall geflohen bin. Vielleicht kann mir einer von den hier vertretenen Fachleuten einen Tip geben, wo man im Internet die für uns Flüchtlinge zutreffenden Anlagen des FRG findet. Das jetzige FRG trifft ja für uns nicht mehr zu.
Das würde sicher auch noch andere Leser interessieren, damit man sich einmal einen ungefähren Überblick verschaffen kann, um wieviel man besch... wird.


Antwort der IEDF:
Sie finden unter http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/sgb_6/gesamt.pdf das Sozialgesetzbuch SGB VI und dort auf Seite 210 Anlage 10 Werte zur Umrechnung der Beitragsbemessungsgrundlagen des Beitrittgebiets. Die Tabelle gilt ab 1945, Sie finden immer den Faktor, mit dem Sie Ihr Jahresostgeld multiplizieren müssen, um daraus beitragspflichtiges Westgeld zu machen. Um zu den Entgeltpunkten zu gelangen, brauchen Sie aus dem gleichen Gesetz die Anlage 1 Durchschnittsentgelt in Euro/DM/RM. Jetzt müssen Sie Ihr gerade errechnetes Westgeld durch das westliche Durchschnittsentgelt teilen, dann erhalten Sie die Entgeltpunkte pro Jahr. Ihre Rente ist, grob dargestellt, die Summe aller so ermittelten Entgeltpunkte multipliziert mit dem Rentenwert West. Diesen bekommen Sie, wenn Sie am 18.05.1990 im Westen angemeldet waren.

Beispiel für das Jahr 1983:
beitragspflichtiges Jahresgehalt nach DDR-Muster: 7200 OM (=12*600)
Umrechnung in DM per Anlage 10 SGB VI: Faktor= 3,2627
damit errechnetes beitragspflichtiges Westgehalt: 23.491 DM
Ergibt Entgeltpunkte: 0,7056

Berechnung nach Fremdrentengesetz FRG: Dazu brauchen Sie die Tabellen des FRG, das zum Zeitpunkt Ihrer Übersiedlung galt, also bis spätestens 18.05.1990. Diese Tabellen waren einmal beim Sozialministerium hier http://gesetze.bmas.de/Gesetze/fremdrentenrecht/frg/frg_anl_09.htm zu finden.
Es sieht so aus, als hätte das BMAS dieses Gesetz von seiner website genommen. Das ist sehr verwunderlich angesichts einer großen Zahl von anhängigen Gerichtsverfahren und wenigstens einer Sammelpetition mehrerer hundert Einzelpetitionen, Tendenz steigend, die alle die Bewertung ihrer Zeiten nach jenem dort verschwundenen FRG fordern. Wir haben diese Tabellen aber natürlich noch, für alle im pdf-Format und für Angestellte weiblich und männlich auch im Excel-Format. Sie können beides auf Anforderung bekommen.
Sie müssen im FRG in den Anlagen die für Sie richtige Tabelle suchen und Ihre Qualifikation (Leistungsgruppe) innerhalb der Tabelle bestimmen. Das müssen Sie für jedes Jahr machen, das Sie im Osten gearbeitet haben. Leistungsgruppe 1 ist unrealistisch, die konnte man nach Aussage eines Kenners der Materie eigentlich nur als treuer Freund der DDR bekommen, weil diese innerhalb der DDR die hochdotierten Jobs mit viel Führungsanteil bekamen. Und das auf den Westen übertragen bedeutet auch im Westen hohes Gehalt. Sehr gut ist die Leistungsgruppe 2, die schlechteste ist die LG 5. Die Maßstäbe für die LG sind auch im FRG nachlesbar.

Beispiel für das Jahr 1983:
beitragspflichtiges Gehalt nach FRG männliche Angestellte Leistungsgruppe 2: 55.368 DM
Durchschnittsverdienst: 33.293 DM
Ergibt Entgeltpunkte 1,6631
Nur um zu erschrecken, nach FRG in LG5, der schlechtesten, bekommt ein Mann immerhin noch 0,7493 Entgeltpunkte, 5% mehr als nach Ostregel, s.o.

Falls Sie Fragen zum Verfahren haben, dann wenden Sie sich an den Vorstand von iedf. Wenn Sie wissen wollen, wer dafür verantwortlich ist, dann reihen Sie sich bei uns ein. Das wüssten wir nämlich auch gern.


Von jeder am 23.01.2012; 10:03:29 Uhr [4038 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler