Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 1506; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 10124; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 14316; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 14117; Letzter Download am: 29.02.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 14272; Letzter Download am: 29.02.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 12794; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 3224; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 12774; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 14275; Letzter Download am: 29.02.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Meine Meinung

Vielleicht sollte man mal eine Demo vor dem Reichstag organisieren, wo viele verschiedene Medien anwesend sind.

Meine These war 1981 „Ein einzelner, der an die Mauer rennt wird erschossen, aber der Tag wird kommen wo Tausende an die Mauer rennen und die können nicht ihr gesamtes Volk erschießen.“

Es ist schon beschämend wie man mit uns DDR-Flüchtlingen um geht.
Meine Theorie: Wenn wir nicht die DDR zu Tausenden verlassen hätten, währen die DDR-Bürger 1989 nie auf die Straße gegangen. Wir haben mit den Füßen abgestimmt und diesen Staat zu Fall gebracht, mit allen uns bewussten Risiken.

Rechtsstaat?
Es wird seinen Grund haben, warum man eine Überprüfung vor dem Bundesverfassungsgericht verhindert.
Es würde Geld kosten wenn man die Rentenkürzung zurücknehmen müsste.
Da veranstaltet man lieber medien-trächtig für die führende Klasse ein Gedenken an den fünfzigsten Jahrestag des Mauerbaus.
Lippenbekenntnisse kosten Gott sei dank nichts.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Vielleicht schaffen wir es ja doch noch uns durchzusetzen und vielleicht gibt es ja doch noch Politiker welche Menschen sind und handlungsfähig.


Von gruendag am 18.08.2011; 13:01:32 Uhr [3384 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler