Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 1496; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 10109; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 14288; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 14091; Letzter Download am: 26.02.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 14246; Letzter Download am: 26.02.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 12780; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 3213; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 12753; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 14256; Letzter Download am: 26.02.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Info BT-Debatte Rentenwert

Der Bundestag debattiert in der Sitzungswoche von Mittwoch, 16. März, bis
Freitag, 18. März 2011, unter anderem am Donnerstag, 17. März 2011

Renten in Ostdeutschland
Mit einem Antrag der Linksfraktion (17/4192) zur Angleichung des Rentenrechts in Ost und West befassen sich die Parlamentarier ab 17:50 Uhr eine halbe Stunde lang. Die Fraktion fordert die Bundesregierung auf, einen Gesetzentwurf vorzulegen, mit dem beginnend mit dem 1. Januar 2012 ein steuerfinanzierter, stufenweise steigender Zuschlag eingeführt wird. Damit soll bei bis zu diesem Zeitpunkt im Osten erworbenen Rentenanwartschaften der Wertunterschied zwischen den Rentenwerten in Ost und West bis zum Jahr 2016 nach und nach ausgeglichen werden.
URL: www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2011/33677978_kw11_vorschau/index.html , BT-Drucksache 17/4192

Was den "Wertunterschied zwischen den Rentenwerten in Ost und West" ausmacht, hier die Berechnungsgrundlage, nach derzeitigem Stand in Gegenüberstellung West (Kiel) Ost (Rostock):
Kiel Arbeitsverdienst 28.390 €
Rostock Arbeitsverdienst 26.918 €

Durchschnittsentgelt
Kiel 32.003 €
Rostock 26.918 €

Hochwertungsfaktor
Kiel entfällt
Rostock +1,1889

aktueller Rentenwert
Kiel West 27,20 €
Rostock Ost 24,13 €

Rentenberechnung
Kiel 28.390 €/32.003€ = 0,8871 EP
Rostock (26.918 €*1,1889)/32.003€=1,0 EP

Bruttorentenertrag
Kiel: 0,8871 EP * 27,20 €= 24,13 €
Rostock: 1,0 EP * 24,13 €= 24,13 €

Quelle: BMAS H.L. Flecken, Juli 2010


Von Christa am 11.03.2011; 14:23:45 Uhr [3576 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler