Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE50 6707 0024 0043 7749 00
BIC   DEUTDEDBMAN
Deutsche Bank Mannheim

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 1500; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 10118; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 14300; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 14108; Letzter Download am: 27.02.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 14257; Letzter Download am: 27.02.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 12787; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 3219; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 12760; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 14266; Letzter Download am: 27.02.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Kommentare

Kommentar zu 2019/2020: 30 Jahre deutsche Einheit - ein Statement von IEDF u VOS

30 Jahre Wiedervereinigung zu feiern ohne eine entscheidende Gruppe zu benennen, zeugt von einer historischen Unkenntnis oder von bewussten Ausklammern der mutigen Menschen, die gleichzeitig auch als eine Demütigung derjenigen zu verstehen ist.

Wir, die gegen die DDR waren, sollen den Glorienschein der untergegangenen DDR nicht beschmutzen und was zählen schon Gesetze, die stören doch nur beim ideologischen Durchregieren.

Dreißig Jahre Wiedervereinigung sind eine einzige Heuchelei und das schrieb ich auch meinem Bundestagsabgeordneten.

Die CDU merkt noch nicht einmal, dass sie sich zum Handlanger einer menschenverachtenden Ideologie macht, statt dem Recht wieder auf Beine zu helfen.
Dieses Schweigen uns gegenüber ist politisch gewollt.


Von k.bussler am 25.01.2021; 15:13:46 Uhr [1168 Hits] Vorstand

Re: Kommentar zu 2019/2020: 30 Jahre deutsche Einheit - ein Statement von IEDF u

liebe freunde, sehr geehrte damen und herren vom vorstand des iedf,

niemals hätten wir erreicht das irgendeiner in diesem land vom rentenbetrug an uns altübersiedler kenntnis erlangt hätte, wenn es den iedf nicht geben würde. dafür möchte ich mich bei ihnen herzlich bedanken.

politikvertrossenheit macht sich schon über jahrzehnte in diesem land breit. in allen parteien lebt der grundsatz wir sind oben, ihr seit unten!
das volk ist zum erfüllungsgehilfen von reinem machtstreben degradiert.

am 23.05. 1949 wurde das grundgesetz verkündet und beschlossen. der ardikel 20 gg abs.1,2 und 3 würdigt ausdrücklich " alle macht geht vom volke aus "!

wir, dass volk, macht etwas falsch.


Von mklaus1949 am 26.01.2021; 06:41:18 Uhr [296 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler