Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 2592; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 4463; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 13076; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 17713; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 17508; Letzter Download am: 20.07.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17887; Letzter Download am: 20.07.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15767; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 6212; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 15558; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 20671; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Kommentar zu Gästebuch der Interessengemeinschaft

Traurig aber wahr. Gysi (DIE LINKE) war schon einmal auf der richtigen Rille, doch neulich ließ er antworten (siehe Abgeordnetenwatch) und siehe da, wer die falschen Fragen stellt, bekommt auch von den LINKEN die falschen Antworten. Jetzt will man beim Bundesverfassungsgericht klagen. Bitte schön: Wenn man die Materie nicht zu 100% durchschaut und dann beim Bundesverfassungsgericht klagt, kann man sich sehr leicht eine blutige Nase holen, denn: Wer klagt, trägt die Beweislast. An der Sache verdienen mit Sicherheit die Anwälte, egal wie sie ausgeht. Doch die hätten bisher nur die Beweise liefern brauchen, dann wäre die Sache längst vom Tisch. Die bisher verlorenen Verfahren beweisen jedoch, das alle jene Juristen es bisher nicht geschafft hatten, die richtigen Fragen zu stellen bzw. Beweise zu liefern. Jedes der verlorenen Verfahren erzeugt ein Urteil gegen berechtigte Interessen der Betroffenen. Nach meinem Eindruck und der Meinungsbildung hier, fürchte ich, das es nicht funktionieren wird, wenn die Beweise zu schwach sind. Sicher ist auf jeden Fall, dass es eine Stange Geld kosten wird (und Nerven dazu). Darüber sollte sehr gründlich nachgedacht werdden, bevor man die falschen Fragen stellt.


Antwort vom Vorstand
Lassen Sie uns an Ihrem Wissen teilhaben. Seien Sie so nett und kontaktieren Sie uns bitte: info@iedf.de.
Vielleicht gibts es Gesichtspunkte, die wir alle in den vergangenen 10 Jahren übersehen haben!

p.s. Welche Frage an Gysi ist Ihrer Meinung nach falsch gestellt worden?


Von jeder am 19.04.2013; 16:35:42 Uhr [3917 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler