Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 2522; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 4397; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 13016; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 17644; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 17441; Letzter Download am: 16.07.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17821; Letzter Download am: 16.07.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15626; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 6157; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 15501; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 20601; Letzter Download am: 16.07.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Wenn 3.000 je 10 Euro spenden würden

Von Pfarrer Martin Niemöller (1892 – 1984) stammt:

Als die Nazis die Kommunisten holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten,
habe ich geschwiegen,
ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten,
gab es keinen mehr,
der protestieren konnte.


Wenn ein Richter K. in einer Verhandlung sagt: "Die Wahrheit interessiert mich nicht"
http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Chemnitzer-Richter-Die-Wahrheit-interessiert-mich-nicht-artikel8227493.php
und das Bundesverfassungsgericht den Richter, das Landgericht und das Oberlandesgericht Dresden rügen mußte, zeigt es sich doch, dass erst ein Gang zum BVerfG die Rechtsstaatlichkeit wieder herstellen konnte.

Wenn die Bundesregierung einstimmig gefaßte Beschlüsse des Petitionsausschuß ignoriert, in welche Richtung geht der Rechtsstaat?

Wenn die Bundeskanzlerin für Milliarden, die nicht ihr oder ihrer Partei gehören, am Parlament vorbei bürgen will und erst einige standfeste Abgeordnete dies über das BVerfG auf Verfassungsmäßigkeit prüfen lassen müssen, zeigt es ebenfalls, wie notwendig die obersten Verfassungshüter sind.

Auch wenn der Rentenskandal der ehemaligen DDR-Flüchtlinge Sie nicht direkt betrifft, der schleichende Abbau des Rechtsstaats schon.

Wir haben jetzt die einmalige Chance das nicht transparente Vorgehen gegen die Flüchtlinge durch das BVerfG prüfen zu lassen. Bis dahin war es ein langer und harter Kampf.

Deshalb nochmals unsere bitte um eine Spende, sei sie noch so gering. Die Masse macht's.

Volker Hilgert
IEDF-Vorstandsmitglied


Von v.hilgert am 18.02.2013; 10:24:53 Uhr [4118 Hits] Vorstand

Re: Wenn 3.000 je 10 Euro spenden würden

Hallo,

ich sehe da leider wenig Chancen, wenn man sich den Zugriffszähler ansieht ....


Antwort
Ja leider, was irgendwann heimlich vorgenommen wurde und auch nicht publiziert wurde, kann auch keiner wissen. Wenn daraufhin angesprochen - Unglaube: ich habe doch den Flüchtlingsausweis "C" oder meine Rentenanwartschaften wurden doch bereits 1988 verbindlich festgestellt.

In den nächsten Tagen werden wir die bereits eingegangene Spendenhöhe und den noch benötigten Betrag veröffentlichen.



Von jetme am 28.02.2013; 08:21:47 Uhr [211 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler