Login

Login
Benutzername


Passwort



Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Spenden

IG ehem. DDR-Flüchtlinge gem. e.V.
Finanzamt Mannheim
StNr 38146 / 05413
IBAN
DE 15 6705 0505 0040 4138 12
BIC   MANSDE66XXX
Sparkasse Mannheim Rhein Neckar Nord

Mitglied werden

 

Aus Presse und Medien

 

2024/2 der stacheldraht

"Aus der Arbeit der (SED-)Opferbeauftragten" (Größe: 465 kB; Downloads bisher: 2596; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2023-08-17 Hünfelder Zeitung

"Langer Kampf noch nicht zu Ende" (Größe: 295 kB; Downloads bisher: 4464; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2021/2 der stacheldraht

"DDR-Altübersiedler und die Rentenüberleitung -- ein Dauerärgernis" (Größe: 1.74 MB; Downloads bisher: 13077; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2020/3 der stacheldraht

"Verstörende Auskunft" (Größe: 5.28 MB; Downloads bisher: 17713; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2019 Budapester Zeitung Nr. 32 (Größe: 8.2 MB; Downloads bisher: 17508; Letzter Download am: 20.07.2024)

Seite 13 Merkels Grenzöffnung, Seiten 32/33 'Sternfahrt aus Anlaß ...'

2019 Budapester Zeitung Nr. 31 (Größe: 8.97 MB; Downloads bisher: 17888; Letzter Download am: 20.07.2024)

ab Seite 19: Interview mit einer Familie, die 1989 über Ungarn geflohen ist

 

01. November 2018: Jüdische Allgemeine

"Verdiente Rente"

 

02. April 2018 Conservo: Rentenbetrug

Gefühllose, brutale Antwort aus Merkels Kanzleramt (Größe: 103 kB; Downloads bisher: 15767; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

2017/7 der stacheldraht

Offener Leserbrief an die Bundeskanzlerin (Größe: 852 kB; Downloads bisher: 6212; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

21. März 2017 MDR Umschau

"DDR-Flüchtlinge kämpfen für höhere Renten"

 

2017/01 der stacheldraht

"Asymmetrischer Kampf um Rente" (Größe: 2.56 MB; Downloads bisher: 15559; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

18. Januar 2017

ARD Plusminus

Weniger Geld für ehemalige DDR-Flüchtlinge.mp4 (Größe: 56.68 MB; Downloads bisher: 20671; Letzter Download am: 20.07.2024)

 

Konservativer und liberaler Blog Conservo: Zynischer Rentenbetrug an deutschen Flüchtlingen

oder hier in JournalistenWatch.com 

 

 

Ältere Beiträge sind links unter dem Menüpunkt "Archiv Presse / Medien" abrufbar.

 

Designauswahl

Designauswahl

Forum Gästebuch

Gästebuch der Interessengemeinschaft

Lieber Calculator,
Du steckst offenbar sehr tief in der Materie und es ist nicht immer ganz leicht, Deinen Gedanken zu folgen. Aber wir DDR-Flüchtlinge haben ja noch in der Schule ordentlich die Grundrechenarten gelernt und deshalb kommt man schon ins Staunen bei Deinen zwingenden Zahlen“spielereien“.
Wenn ich das also richtig verstehe, gibt es insgesamt und unterm Strich für den Fiskus gar keinen Gewinn durch den Rechtsbruch?! Es sind zwar einige (und zwar gerade unter den aktuellen Rentenbeginnern) furchtbar stark gekniffen, aber viele nur mäßig und sehr viele gar nicht, andere wieder stehen sich nach RÜG sogar besser.

Wenn das also dem Fiskus gar nicht nützt, vielleicht sogar schadet (anscheinend können oder wollen Weiß und Schiewerling das selbst nicht beantworten), bitte sehr: dann bleibt ja tatsächlich nur die Frage, wer an diesem Bubenstück wohl seine Freude hatte und wann es überhaupt erfolgt ist. Offenbar ist also auch die Annahme der Oppositionsredner vom 26. Januar im Bundestag gar nicht richtig, dass die Abgeordneten 1993 vorsätzlich getäuscht wurden, statt dessen erst viel später eine trickreiche Uminterpretation erfolgt ist.
Was soll also das ganze Theater und warum sträubt sich die Union mit ihrem Koalitionsanhängsel so vehement gegen die Korrektur dieser Rechtsverirrung?
Darauf gibt es keine Antwort, oder doch? Verachten oder hassen die uns und wenn, wofür? Sollte das ein teuflischer Akt der Demütigung und Bestrafung sein?
Eine andere Logik ergibt sich nicht.
Oder weiß in der Runde jemand andere Antworten? Für mich wird das alles immer unheimlicher.


Von jeder am 29.01.2012; 21:05:44 Uhr [3635 Hits]

Sie müssen sich anmelden, um einen Beitrag schreiben zu können.

.
.

xxnoxx_zaehler